Zur Startseite

Gute Gründe für regelmäßigen Newsletter-Versand

Zu einem breit angelegten Werbekonzept, das Kunden erfolgreich ans Unternehmen bindet, gehört unter anderem der regelmäßige Newsletterversand. Trotz aller neuen Onlinemarketing-Kanäle wie Facebook, Pinterest oder Instagram spielt ein kontinuierlich versendeter Newsletter immer noch eine wesentliche Rolle. Die folgenden Gründe stellen die Vorteile anschaulich dar.

An erster Stelle stehen die äußerst geringen "Herstellungskosten" für E-Mail-Marketing-Aktionen. Im Vergleich zum Postversand oder zur telefonischen Betreuung über ein Call-Center lassen sich Newsletter an Bestandskunden zu recht geringen Kosten versenden.

Gute Gründe für regelmäßigen Newsletter-Versand
Bildquelle: bschpic / pixelio.de

E-Mail-Marketing: Geringer Aufwand - große Wirkung

Auch der zeitliche Aufwand zur Erstellung eines E-Mail-Newsletters hält sich in Grenzen. Schnell und flexibel können einmal erstellte Newsletter-Vorlagen an aktuelle Situationen und spezielle Angebote angepasst werden.

Wird hier eine moderne Software verwendet - wie zum Beispiel unsere dsmails Mailing-Software, die mit Bausteinen und vorgefertigten Templates arbeitet, lassen sich mit wenigen Klicks E-Mail-Newsletter gestalten, die das Interesse der Bestandskunden immer wieder aufs Neue wecken.
 

Flexibler Versand der E-Mail-Newsletter

Die mit einer solchen Mailing-Software-Lösung einmal erstellten Newsletter können mit wenig Aufwand flexibel an verschiedene Kunden oder Kunden- und Bedarfsgruppen versendet werden.

Während die eine Gruppe beispielsweise Informationen über eine bestimmte Produktgruppe erhält, wird im gleichen E-Mail-Newsletter an eine andere Gruppe eine Tiefstpreis-Aktion versendet - je nach Kunden-Interesse und bisherigem Kundenverhalten.
 

Konsequent auswerten und E-Mail-Newsletter optimieren

Kaum eine andere Art des direkten Kundenkontaktes ermöglicht eine so schnelle und präzise Auswertung und Erfolgskontrolle. Für jeden Newsletter-Versand erfährt der Absender, ob die E-Mail vom Empfänger geöffnet wurde und wie seine Reaktion darauf aussah.

  • Haben Empfänger auf im Newsletter enthaltene Links geklickt?
  • Wurden konkrete E-Mail-Angebote von den Empfängern angenommen?
  • Sind Einkäufe auf der Website durch einen E-Mail-Newsletter ausgelöst worden?

Die Resultate dieser konsequenten Erfolgskontrolle können für nachfolgene Newsletter-Aussendungen als Entscheidungsgrundlage dienen. Auch für andere Marketing-Kanäle lässt sich einiges aus dem Verhalten in E-Mail-Newslettern lernen:

  • Was kommt an?
  • Was geht gar nicht?
  • Wie "pushy" darf die Kommunikation mit den Bestandskunden sein?

Ausführliche E-Mail-Marketing-Statistiken für die Erfolgskontrolle


Fazit: E-Mail-Marketing jetzt aufsetzen oder intensivieren

Ein regelmäßiger Newsletter-Versand an Bestandskunden darf in einer umfassend angelegten Marketing-Strategie nicht fehlen. Haben Sie Fragen rund um diese Thematik, dann stehen Ihnen die dskom FAQ zum E-Mail-Versand online zur Verfügung. Gerne beantwortet unser Geschäftsführer "Direktmarketing" Harry Schäfer Ihre Fragen aber auch direkt am Telefon: 030 / 4990 7084.
 

 

 

Sie wollen mehr Fachwissen nachlesen?

Gerne empfehlen wir Ihnen rund um diese Themen die Lektüre der nachfolgenden Beiträge:

 

dskom ist firma.de TOP Agenturdskom ist ein Google-Partnerdskom ist Mitglied beim BVMW dskom ist Mitglied im VGSD dskom ist Mitglied der IHK Berlin

 

Zur Startseite