Zur Startseite

Newsletter-Checkliste für Ihr E-Mail-Marketing

Vor jedem E-Mail-Versand sollten Sie genau prüfen, ob der vorbereitete Newsletter alle notwendigen Inhalte transportiert. Sie sollten die Funktion aller darin enthaltenen Links und die Empfängerliste prüfen.
 

Die E-Mail-Vorlage für Ihren Newsletter - Text & Gestaltung

Nachfolgend finden Sie eine Aufstellung der wichtigsten Merkmale, die Sie unbedingt testen sollten, ehe Sie eine E-Mail für den Versand an Ihre Kunden final freigeben. Prüfen Sie neben dem Inhalt selbst auch immer die Funktion direkt in Ihrem E-Mail-Programm:

  • Betreff (max. 40 Zeichen)    
  • Absendername (max. 30 Zeichen)    
  • Absender-Adresse    
  • Antwort-Adresse     
  • Text für Nachrichtenvorschau     
  • Verlinkung zur Online-Ansicht     
  • Personalisierung (Briefanrede, Anrede, Titel, Nachname etc.)    
  • Inhalt (Text, Grammatik, Rechtschreibung, Darstellung)    
  • Verlinkungen intern/extern     
  • Schriftart, Schriftgröße, Schriftfarbe (Überschriften, Fließtext, Links)    
  • Bilder verlinken und beschriften (max. Breite 800 Pixel, max. Größe 50kB/Bild)    
  • Impressum hinterlegt    
  • Abmeldung vom Newsletter möglich

Ausführlichere Informationen zum Aufbau einer E-Mail-Newsletter-Vorlage finden Sie auf unserer Website unter Aufbau und Vorbereitung.

Drucken Sie sich gleich hier ihre Checkliste aus.


Die E-Mail-Verteilerliste mit allen Empfängern

Um die E-Mail zu versenden, benötigen Sie natürlich einen Verteiler mit der kompletten Empfängerliste. Aber auch hier gibt es Fallen, in die Sie nicht "laufen" sollten. Daher hier unsere Empfehlungen, worauf es bei der Erstellung der Newsletter-Empfänger-Liste zu achten gilt:

  • Die Empfängerliste als Excel, CSV oder Text
  • E-Mailadressen (nur eine E-Mail-Adresse pro Zeile, Leerzeichen entfernen)    
  • Für die Personalisierung benötigen wir standardmäßig diese Felder:
    • Briefanrede (Sehr geehrte, Sehr geehrter, Sehr geehrte Damen und Herren, Guten Tag, Hallo, Liebe, Lieber etc.)
    • Anrede (Frau, Herr etc.)
    • Titel (Prof., Dr. etc.)
    • Vorname (nur wenn benutzt werden soll)
    • Nachname    
  • Weiter kann die Kundennummer und/oder der Firmenname für spätere Prüfungen nützlich sein!    
  • Der gesamte Inhalt darf keine Formatierungen, Verknüpfungen oder ähnliches enthalten.    
  • Blenden Sie keine Zeilen oder Spalten aus. Ggf. kopieren Sie die gewünschten Adressen in eine separate Liste.    
  • Dublettencheck wird von uns automatisch durchgeführt. Sollten Sie dies nicht wünschen, geben Sie uns vorab Bescheid.    

Wie Sie am besten eine Empfänger-Liste für Ihr E-Mail-Marketing anlegen und welche Tipps wir Ihnen dazu on top geben können, lesen Sie in unserer ausführlichen Beschreibung im Menüpunkt Aufbau und Vorbereitung.

 

Drucken Sie sich gleich hier ihre Checkliste aus.

 


Seit 2013 nutzen wir den Mailing-Service von dskom, um unsere Kampagnen rechtzeitig bei teilnehmenden Partnern zu avisieren. Die sehr schnelle und zuverlässige Abarbeitung unserer Aufträge macht die dskom für uns zu einem unverzichtbaren Partner. Kommunikation sowie Felxbilität könnten nicht besser sein. Danke für tolle vier Jahre und hoffentlich viele Weitere.

Nico Grüßinger
ISM Innovative Service & Media AG

 

 

Fragen? Fragen!

Harry Schäfer - Ihr Ansprechpartner für DirektmarketingBenötigen Sie weitere Informationen oder Hilfe rund um den Versand von Massenfaxen? Egal, ob es sich um den Aufbau, den Inhalten, technische Voraussetzungen oder unsere Preise handelt - wir helfen Ihnen gerne weiter. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf:

Harry Schäfer
Telefon: 030 4990 7084
Fax:        030 4990 7085
E-Mail:   info@dskom.de
 

 

Zur Startseite